News

Bei „EU – Level Up“ handelt es sich um eine Informationsveranstaltung für Jugendliche und EU-Interessierte. Die Veranstaltung steht ganz im Zeichen von Erasmus+: Jugend in Aktion mit Schwerpunkt auf die Jugendbegegnungen, Mobilität für Fachkräfte und Europäischer Freiwilligendienst sowie über allgemeine EU-Themen: 60 Jahre EU-Verträge, Wie funktioniert die EU? etc. Alle Vorträge werden jugendgerecht aufbereitet, damit man auch mit der Informationetwas im Alltag anfangen kann.

Zu dieser Veranstaltung werden auch KooperationspartnerInnen des Europahauses Klagenfurt sowie regionale PolitikerInnen eingeladen.Neben den fachlichen Inputs gibt es auch die Möglichkeit mit den ReferentInnen und KooperationspartnerInnen bei gemütlicher Atmosphäre ins Gespräch zukommen.

Mittwoch, 10. Mai, 9 bis 12:30 Uhr

Europahaus Klagenfurt, Reitschulgasse 4, 9020 Klagenfurt

csm ErasmusPlus 30JahreErasmusi d9215dfc39

Als Mitveranstalter dürfen wir Sie recht herzlich zu einem weiteren spannenden Termin im Rahmen der Veranstaltungs- und Workshop-Reihe „Das Haus Europa – Risse im Fundament – Reparatur und Umbau „des Club Tre Popoli einladen:

Blickpunkt Slowenien und Tschechien
Wie empfinden Slowenien und die Tschechische Republik die aktuelle Lage in Europa?
Welche Initiativen erwarten und aus Ljubljana und Praha?
Donnerstag, 18. Mai 2017, 19 Uhr
im Europahaus Klagenfurt
Reitschulgasse 4, 9020 Klagenfurt am Wörthersee

Um Anmeldung unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! wird gebeten.
Wir freuen uns über Ihr Kommen!

Bildschirmfoto 2017 05 05 um 15.03.38

10 Länder erarbeiteten wie man Ansichten in der europäischen Migrationsarbeit – vor allem im Jugendbereich verändern kann.

Das oft geforderte jugendliche Engagement wurde in Kärnten in die Tat umgesetzt. In der Zeit vom 27. März bis 03. April 2017, war das Europahaus Klagenfurt Gastgeber für ein europäisches Jugendtraining „Change Your View On Migration“.

„30 Jugendliche aus 10 verschiedenen Nationen beschäftigten sich mit Workshops zu vielfältigen Themen zum Migrationsthema im Jugendbereich Bereich.“, hebt Geschäftsführer Marc Germeshausen hervor.

„Während dieser Woche stand das eigene Tun im Vordergrund der Aktivitäten. Umrahmt von fachlichen Inputs durch Experten aus Estland und Brasilien, wurden wichtige Grundlagen transportiert und in Form von non-formalen Lernen in kreativen Workshops ausgearbeitet.“ Unterstreicht Präsident Valentin Petritsch.

Ein gemeinsamer Besuch in Villach rundete das Programm ab. Passend zum Thema besuchte das Team PIVA Villach, das Jugendzentrum und das Integrationsreferat der Stadt Villach. Mit den Verantwortlichen konnte so zum Thema Migration diskutiert werden und verschiedene europäische Ansichten verglichen werden.

Unterstützt wurde dieses Projekt aus Mitteln des EU-Bildungsprogramms „Erasmus+“, vom Landesjugendreferat Kärnten und vom Jugendreferat der Stadt Villach.

trainingskurs Change Migration

Die EU Kommission hat die Einrichtung eines „Europäischen Solidaritätskorps“ vorgeschlagen. Es soll vor allem jungen Menschen die Möglichkeit bieten, im Rahmen von Projekten für einen Zeitraum zwischen zwei und zwölf Monaten Freiwilligendienst zu leisten, ein Praktikum oder eine Ausbildung zu absolvieren. Ziel ist es, dass sich bis Ende 2020 100.000 junge Menschen dem „Europäischen Solidaritätskorps“ anschließen.
Interessierte zwischen 17 und 30 Jahren können sich ab sofort auf der folgenden Seite dafür registrieren: http://europa.eu/solidarity-corps.

Hier dürfen wir Ihnen das Programm für "Bridges and Borders" zum Download anbieten. Die Veranstaltung von 21. bis 23. Oktober in Gorizia: Programm hier downloaden

Seite 10 von 11

Go to top