News

Am 3. Dezember fand in der Fachberufsschule Wolfsberg der Jugend & Europa Talk gemeinsam mit der Bundesjugendvertretung statt. Zu Gast waren MEP, Eugen Freund, Abg. zum Österr. Parlament Angelika Kuss-Bergner, Landtagspräsident Reinhart Rohr und Abg. zum Kärntner Landtag Harald Trettenbrein. Dazu wird die EU-Politik auf lokaler Ebene sichtbar gemacht und ein aktiver Austausch mit Entscheidungsträgern ermöglicht.

IMG 3699

90 Schüler und Schülerinnen des BRG und der BHAK Feldkirchen befassten sich interaktiv mit EU- und Europathemen. Zunächst erarbeiteten die Schüler selbst ihre Fragen und Botschaften zur EU: der Brexit, Österreichs Mitwirkung in den EU-Gremien, die EU-Förderungen für Kärnten und die Europawahl im Mai 2019 wurden so beleuchtet. EU-Abgeordneter Eugen Freund beantwortete die Fragen und Themen dieses ersten „Kärntner EuropCafés“ veranstaltet von EuropeDirect Kärnten mit dem Landesjugendreferat. In einer zweiten Runde informierten Jugendliche über ihre Erfahrungen mit Erasmus+, Jugendaustauschprojekte und Auslandsaufenthalte. Das habe bestens funktioniert, die Schüler und Schülerinnen bekamen ein neues Bild von Europa und wurden dadurch für die Teilnahme an den Europawahlen animiert, stellten die beiden Direktoren Walter Olsacher und Herwig Klautzer fest.

Fachlich zur Seite standen auch Valentin Petritsch, Präsident des Europahauses, Johannes Maier, EU-Koordinationsstelle des Landes Kärnten und Günther Prommer, Erasmus+ Botschafter. Grußworte gab es von Martin Treffner, Bürgermeister von Feldkirchen und Robert Klinglmair, dem neuen Bildungsdirektor von Kärnten.

IMG 20181123 124638 1 resized 20181125 054207588

Ein spontaner Besuch im Europahaus absolvierte die Erasmus+ Steuerungsgruppe von einem gemeinsamen Projekt mit Metall Berufsschulen aus Norwegen, Kroatien, Deutschland und Österreich unter der Führung der Fachberufsschule Wolfsberg. Schön zu sehen, was sich in Kärnten alles tut! 

IMG 4747

Die Digitalisierung aller gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Bereiche wirft wichtige Fragen auf. Welche digitalen Kompetenzen sollen Schule und Ausbildung vermitteln? Wie sehen die Arbeitsplätze der Zukunft aus? Wie sichern wir die Chancengleichheit am digitalen Arbeitsmarkt? Wie schützen wir unsere Persönlichkeitsrechte und die Grundfeste der Demokratie vor Online-Kriminalität und Falschnachrichten? Kurz: Wie können die EU und ihre Mitgliedsländer den Weg in die digitale Zukunft sinnvoll gestalten?


Diese Themen wurden am Samstag, 10. November in der FH-Kärnten - Campus Villach mit EU-Kommisarin für Digitale Wirtschaft und Gesellschaft diskutiert. Die Eröffnung des Bürgerdialogs erfolgte durch Landeshauptmann Peter Kaiser.

001

Diese Woche wurde Kärnten zum Schauplatz einer hochrangigen Lesung, an der auch Kärntens Landeshauptmann Peter Kaiser und AdR-Präsident Karl-Heinz Lambertz als Diskussionsteilnehmer vertreten waren. Die Geleitworte erfolgten durch den Präsidenten des Europahauses Klagenfurt Prof. Dkfm. Valentin Petritsch. Vor Ort wurde über die Zukunft der Europäischen Union und die Rolle der regionalen Ebene in der EU gesprochen.

IMG 4612

Seite 1 von 11

Go to top